Wann man am besten Whey Protein einnehmen sollte

muskelaufbau-proteinViele Sportler stellen sich zu Trainingsbeginn die Frage, wann das Whey Protein am besten eingenommen werden soll. Im Internet wird man viele verschiedene Aussagen finden, jedoch handelt es sich in den meisten Threads um Falschaussagen, was an dieser Stelle berichtigt werden sollte. Die Diskussion wird aber wahrscheinlich nie ein Ende finden, da es wie bei fast allem unterschiedliche Meinungen gibt. Es gibt derzeit allerdings einige veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten, die aufgrund der vielen Daten und Fakten sehr vertrauenswürdig erscheinen.

Warum Protein?

Für den Körper ist es wichtig, dass die Proteinzufuhr über den ganzen Tag verteilt erfolgt. Der Körper nimmt jedoch nicht nur Proteine über Whey Shakes, sondern auch über das normale Essen auf. Die Shakes sollten die Eiweiß-Zufuhr lediglich erhöhen und das Muskelwachstum nach dem Training anregen (wofür sich übrigens auch Creatin ziemlich gut eignet).

Nach Wasser sind Eiweiße die wichtigsten Bestandteile von Muskeln. Sie sind für viele biologische Prozesse, wie beispielsweise die Blutgerinnung und die Bildung von Antikörpern, verantwortlich. In den Muskeln findet man jede Menge Proteine, weshalb sie für Bodybuilder besonders wichtig sind.

Idealer Zeitpunkt

Gibt es eine ideale Zeit, um Proteine einzunehmen? Es steht jedenfalls fest, dass die Hypertrophie erhöht wird, wenn direkt nach dem Training ein Protein-Shake getrunken wird. Schon vor über 10 Jahren wurde eine Studie veröffentlicht, die die Bedeutung des richtigen Timings von Eiweiß untersuchte. Die Studie erwies, dass Männer, die unmittelbar nach dem Training Eiweiß zu sich nahmen, einen größeren Gewinn an Muskeln im Quadrizeps und eine erhöhte dynamische Festigkeit erlangten. Sobald die Proteine beispielsweise 2 Stunden nach dem Training eingenommen wurden, war der Effekt nicht mehr so groß. Eine weitere Studie testete ebenfalls zwei Männergruppen. Eine Gruppe trank unmittelbar vor und nach dem Training und die andere am Morgen und am Abend einen mit Creatin angereicherten Whey-Protein-Shake. Der Test ging über 6 Monaten. Die Personen, die ihren Shake unmittelbar vor und nach dem Training konsumiert haben, zeigten deutlich mehr Muskelmasse und eine Erhöhung der Reserven Glykogen und Creatin. Die Erholung der Muskeln wird beschleunigt, wenn nach dem Training Protein konsumiert wird. Vor dem Training hingegen sorgen die Proteine dafür, dass die Fettverbrennung angeregt wird. Diese Aussage belegt eine aktuelle Studie.

Wann ist nun der optimale Zeitpunkt für die Einnahme von Whey Protein?

Für all diejenigen, die insbesondere Muskelaufbau betreiben, (hier findet man sinnvolle Muskelaufbau Tipps) ist es am sinnvollsten direkt vor und nach dem Training einen mit Creatin angereicherten Protein-Shake zu verzehren. Somit werden viele Vorteile erzielt, da unter anderem die Muskelmasse schneller regeneriert und außerdem die Muskeln schneller wachsen können. Das heißt aber nicht, dass höchstens zwei Shakes pro Tag getrunken werden sollen. Die Menge der Shakes hängt immer noch mit dem Körpergewicht und der restlichen Ernährung zusammen. Wer nicht die Möglichkeit hat vor dem Training einen Protein Shake zu trinken, sollte wenigstens danach einen zur Hand haben. Des Weiteren ist eine große Wasserzufuhr über den Tag verteilt entscheidend für den späteren Erfolg.

Eine Alternative zu Shakes stellen Protein-Müsliriegel oder flüssige Proteine dar. Hierzu wird weder ein Shaker noch das Pulver-Eiweiß benötigt und in der Tasche wird sich sicherlich immer Platz finden.

Polen Zahnarzt – Geld sparen

notfallzahnarztGeld sparen beim Zahnarzt? Das möchte offensichtlich jeder! Es ist auch absolut kein Problem. Seitdem Polen der EU beigetreten ist, kann man sich nämlich dort enorm kostengünstig die Zähne behandeln lassen. Unser Nachbarland erledigt seine Arbeit enorm gut, sodass insbesondere im Bereich des teuren Zahnersatzes Polens Zahnärzte ernsthaft empfohlen werden können. Die Mehrheit der Zahnärzte sprechen Englisch oder sogar Deutsch, sodass die Verständigung im Prinzip kein ein Problem darstellen sollte. An diesem Ort kostet bspw. der Zusammenbau und das Material einer Keramik Zahnkrone mit Metall Gerüst aus Aurum um die 160 Euro. Das wäre bei uns undenkbar. Die Kasse wird ebenfalls 50 % erstatten, also wird man max. 80 Euro selber aufbringen müssen. In Der Bundesrepublik Deutschland müsste man für eine gleiche Krone mindestens 350 Euro zahlen. Der Goldanteil ist 70 ECU wert. Von den restlichen 300 Euro wird die Kasse 50-60 % übernehmen. Wie man wohl  schnell merkt, ist der Aufwand viel höher. Man spart demzufolge mehr als 100 ECU, für den Fall, dass man sich in Polen eine Krone einsetzen lässt.

Zahnarzt Polen und Zahnarzt Ungarn

Derjenige, der einen günstigen Notfallzahnarzt sucht, muss sich nach Ungarn oder Polen begeben. Wie sieht es aber mit der in Deutschland geltenden 2-jährigen Gewährleistungspflicht aus? Das Garantierecht, welches in Europa gilt, gilt auch in Polen, da Polen bekanntermaßen zur Europäischen Union zählt. Man sollte sich nichtsdestoweniger zur Sicherheit alles schwarz auf weiß geben lassen. Nachbesserungen müssen Patienten ja vollkommen aus eigener Tasche stemmen. Es bleiben ebenso die Neben- und Folgekosten. Der Klient muss letztlich immerhin einmal im Jahr zum Zahnarzt, um alles nachprüfen zu lassen. In manchen Fällen ist es sogar unabdingbar, dass der Dentist noch öfter besucht wird. Benzin- und Hotelkosten sollte man mitbedenken, somit wird man gerade für größere Behandlungen ausreichend Geld auf die Seite legen müssen.

Implantate sind sehr geschätzten und angesagte Zahnersätze. Mit ihnen fühlt man sich wohler denn je. Man glaubt, man hätte seinen eigenen Zähne im Mund und muss sich keinesfalls Gedanken machen, dass beim Essen etwas herausfällt oder sonstiges geschieht.

 

Pflanzensamen – Die Sonnenblume

Pflanzensamen sind kleine Wunder, die das gesamte genetische Material einer bestimmten Pflanze beinhalten, schwimmen, fliegen und durch den Magen-Darm-Trakt von Tieren wandern können. Darüber hinaus können sie Feuer und Kälte standhalten und jahrelang schlafen, ohne kaputt zu gehen. Nach all diesen Strapazen können sie immer noch keimen und zu einer wunderschönen Pflanze heranwachsen. Solche Dinge sind sehr selten und können auf dieser Welt auf jeden Fall als Wunder bezeichnet werden.

Samen Online kaufen – Alles rund um Samen

In jedem einzelnen Samen gibt es einen kleinen Embryo, der von der Samenhülle geschützt wird. Die wichtigste Voraussetzung für die Keimung des Samens ist Wasser und eine gewisse Außentemperatur. Die meisten Samen geben ihrem Embryo gewisse Nährstoffe, die ohnehin gespeichert sind. Hierbei handelt es sich meistens um Stärke, Eiweiß oder Öl. Orchideensamen bringen kein Nährgewebe mit, weshalb sie bei der Keimung auch auf einen Pilz angewiesen sind. Die meisten Samen können vollkommen austrocknen und trotzdem lebensfähig bleiben. Die Lebensdauer variiert je nach Art der Pflanze und einige Samen brauchen sogar gewisse Umweltbedingungen, um keimfähig zu bleiben. Andere hingegen können über Jahrzehnte liegen bleiben und erst dann gedeihen. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Lotospflanze, die als besonders langlebig gilt, da hiervon bereits 1.000 Jahre alte Samen gefunden wurden. Das gefundene Saatgut war selbst nach dieser langen Zeit noch so frisch, dass eine gesunde und schöne Pflanze entstanden ist. Mit Hilfe der Samen können Pflanzen also nicht nur einen langen Weg zurücklegen, sondern auch unheimlich alt werden.

Samen werden von den Menschen zu verschiedenen Zwecken genutzt. Zu den wichtigsten Arten gehören die Getreidesorten Roggen, Mais, Weizen und Reis. Samen stellen außerdem eine wichtige Grundlage für die Bekleidungsindustrie dar, weil die Samenhaare der Baumwolle so fein und lang sind, dass man sie verspinnen kann. Ätherische Öle, die des Öfteren inhaliert werden, werden ebenfalls aus Samen entnommen. Aber auch der Medizin dienen die wichtigen Inhaltsstoffe. Mit Hilfe von Saatgut werden die meisten Nutzpflanzen schnell und einfach vermehrt.

Die Sonnenblume – Pflanzen Samen bestellen

Von der Sonnenblume gibt es viele verschiedene Arten, weshalb auch die Samenauswahl entsprechend groß ist. Am weitest verbreitet ist die Sonnenblume als ursprüngliche Pflanze, die durch ihre Form und die schöne Farbgebung an die Sonne erinnert. Es gibt aber auch eine rote, große Sonnenblume oder die Riesensonnenblume, die auch gerne “KingKong” genannt wird. Diese Pflanze wird mit einer Höhe von 3,5-4 Meter im Garten die meisten anderen Stauden, Sträucher und Pflanzen überragen. Die rote Sonnenblume gibt es noch nicht so lange, jedoch ist sie wunderschön und somit ein echter Hingucker. Sie erleuchtet in vielen verschiedenen Farbnuancen und sieht auch in einer Vase unheimlich schön aus.

sonnenblume-samen-kaufen

Die Sonnenblumenkerne sind nicht nur für den Garten gedacht, sondern werden auch gerne verzehrt. Menschen essen sie besonders oft in geröstetem und gesalzenem Zustand. In Spanien gehört diese Speise zum festen Bestanteil, weshalb sie in fast jedem Supermarkt erhältlich sind. Aus den Samen kann durch die Kaltpressung außerdem das bekannte Sonnenblumenöl hergestellt werden. Hierzu müssen die Samen geschält, gemahlen und gepresst werden. Das Öl kann bis zu einem Jahr in der Küche verwendet werden, da es weder an Geschmack, noch an Farbe oder Qualität verliert.

Auf deutschen Landflächen sieht man nur zu oft ein Sonnenblumenfeld, wo sich sowohl eine Kasse als auch Schneidewerkzeug am Feldrand befindet. Hier kann sich jeder Besucher eine Sonnenblume aussuchen und mitnehmen.

Das PocketBook Touch Lux 2

Pocket Book hat mit dem Touch Lux 2 einen neuen eBook Reader auf den Markt gebracht, der zumindest auf den ersten Blick nur wenige Neuerungen verspricht. Dafür ist der Preis jedoch auf 111 Euro gesunken. Die Hardware wurde jedoch nur minimal verbessert und auch das E-Ink Display ist das gleiche wie beim Vorgänger. Das PocketBook Ultra wurde kurz später vorgestellt und überzeugte in gewissen Bereichen schon eher.

Kann das Pocket Book Lux 2 mehr als der Vorgänger?

Nach genauerem Hinsehen ist deutlich aufgefallen, dass sich das Gerät als besser entpuppte, als zunächst angenommen. Der Reader hält einige Überraschungen bereit und wird für faire 111 Euro verkauft. Die Verarbeitung des Readers ist relativ gut, jedoch sieht er dem Vorgänger von der Optik her sehr ähnlich. Mit der typischen Tastenanordnung unter dem Display ist das Gerät sofort als “PocketBook” identifizierbar. Die Gehäusetiefe ist sehr gering, was direkt positiv ins Auge fällt. Mit 208 Gramm wiegt das beleuchtete eBook relativ viel, wenn man mit derzeitigen Modellen vergleicht. Der Kobo Aura wiegt beispielsweise gerade einmal 174 Gramm. Der Bildschirm ist 6 Zoll groß und sitzt relativ mittag auf der Vorderseite. Das Display ist geringfügig im Gehäuse versenkt, sodass es nicht so schnell zu Kratzern kommen kann. Das PocketBook Touch Lux 2 bringt außerdem Hardwaretasten mit. Diese sind zwar keine Überraschung, jedoch werden die Knöpfe von einigen Kunden hoch geschätzt, da die meisten anderen Reader über keinerlei Tasten mehr verfügen. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Status-LED nun entfernt und durch einen Power-Knopf ersetzt. Die Front wirkt somit sehr hochwertig und aufgeräumt. Des Weiteren gibt es einen MicroSD-Kartenslot und einen Micro-USB-Anschluss. Im Hinblick auf die Verarbeitung macht dem Gerät keinem was vor. Hier gibt es absolut nichts zu bemängeln, da alles fein säuberlich verarbeitet wurde und nicht knackst. Die Oberfläche glänzt schwach, ist glatt und erscheint in schönem Graphit. Die Rückseite wurde aus weichem Plastik gefertigt, sodass es besonders gut in der Hand liegt. Auch wenn der Preis gesenkt wurde, kann hier also nichts bemängelt werden.

ebook-reader-anschauenDie Preissenkung merkt man dann schon eher an der Ausstattung, die etwas geschrumpft ist. Der eBook Reader Test verzichtet nämlich auf die Audiofunktion, jedoch ist das auch schon die einzige Änderung. Ansonsten kann das Gerät mit einem internen Speicher von 4 GB voll und ganz überzeugen. Natürlich kann dieser auch auf 32 GB erweitert werden. Zum Lieferumfang gehört auch WLAN, sodass der Zugriff auf die Onlineshops direkt über das Gerät möglich ist.

Der E-Ink Pearl Display kann mit Kontrastwerten von mindestens 10:1 ebenfalls überzeugen. Besonders interessant ist aber die Kantenglättung, da diese im direkten Vergleich zum Basic Touch nicht viel besser zu sein scheint. Vor allem an dem Buchstaben “A” kann dies klar und deutlich erkannt werden. Das kann aber einfach an der Touchscreentechnik und der verbauten Beleuchtung liegen, weil beides dafür sorgt, dass der Bildschirm, der unter den Plastikschichten sitzt, etwas unschärfer wirkt. Der Basic Touch hat eine dünnere Plastikschicht, weshalb das Bild hier automatisch klarer erscheint. Das wurde in einer Mikroskopaufnahme während eines Testverfahrens festgestellt. Für die Nutzung macht es am Ende aber keinen erheblichen Unterschied, weil der Touch Lux 2 bestens funktioniert und fast alles mitbringt, was von einem guten Reader erwartet wird. Die Auflösung des Gerätes beträgt 1.024 x 758 Pixel, womit der Touch Lux 2 voll im Durchschnitt liegt.

 

Backlinks kaufen und Platzierung verbessern

Wer Backlinks kauft, möchte prinzipiell immer das gleiche Ziel erreichen: Das Google Ranking verbessern und auf der ersten Seite erscheinen. Das ist auch durchaus möglich, doch was ist überhaupt ein Backlink und kann der Kauf tatsächlich so effektiv sein?

Das ist wohl die Frage, die sich Betreiber von Internetshops am häufigsten stellen, ehe sie Backlinksbacklinks kaufen. Zunächst sollte man wissen, dass jeder Backlink eine Empfehlung zu einer bestimmten Internetseite ist. Wer beispielsweise auf der eigenen Seite einen Link einer anderen Seite einfügt, wird die Seite in den Augen von Google empfehlen, was natürlich in die Wertung und schlussendlich auch die Platzierung einfließt. Wer sehr viele gute Empfehlungen direkt von einer Website erhält, wird seine eigene Seite schon ganz bald an der Spitze von Google finden können. Neben der Menge der Backlinks, spielt jedoch auch die Herkunft eine bedeutende Rolle. Da es sehr viele verschiedene Quellen gibt, sollte die Thematik an dieser Stelle ebenfalls kurz erläutert werden. Der Link kann zum Beispiel in einen Kommentar gesetzt, aber auch einfach in einem Forum genannt werden. Diese Linkquellen unterscheiden sich voneinander und stellen nur zwei kleine Beispielen von vielen weiteren dar. Sogar wenn eine Homepage auf Facebook geteilt wird, gilt dies als Linkquelle bzw. als Backlink.

Auf was sollte man achten, wenn man Backlinks kauft

Wenn man Backlinks kauft, muss man in erster Linie darauf achten, dass der Anbieter seriös ist und seine Backlinks gut platziert. Sollte die Quelle nämlich direkt spamverdächtig sein, wird Google das Ganze negativ bewerten, sodass die Homepage eher zurückgestuft wird. Es ist also ein schmaler Grad und nur wer mit Profis zusammenarbeitet, wird auch Erfolg haben. Backlinks sollten nur gekauft werden, wenn man sich darüber im Klaren ist, dass die Firma Erfahrung hat und bereits vielen Internetseiten zu Erfolg verholfen hat. Nicht jede Agentur, die professionell erscheint, arbeitet auch so. Im SEO-Bereich gibt es immer mehr schwarze Schafe, da die Anfrage stetig wächst. Ein einmaliger Kauf von Backlinks wird ebenfalls nicht sehr sinnvoll sein, da der Erfolg erst mit einer gewissen Regelmäßigkeit kommt. Es geht schließlich um einen Linkaufbau, der eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, um sich zu verbreiten. Der Prozess ist dauerhaft und nur wer die Backlinks langsam und stetig aufbaut, kann ganz nach oben kommen. Wer die Links zu schnell überall und planlos verstreut, wird sich auf Dauer nicht auf den gewünschten Platz bringen. Google wird irgendwann bemerken, dass hier etwas falsch läuft und die Seite kurzerhand wieder zurückstufen. Es sollten außerdem niemals viele SEO-Agenturen zur gleichen Zeit beauftragt werden, Backlinks zu kaufen. Auch das wird der eigenen Seiten nur schaden. Ein guter Anbieter sollte auf Dauer ausreichen.

Eine gute Backlink- bzw. SEO-Agentur bringt immer etwas Erfahrung mit und außerdem findet man Erfahrungsberichte im Internet. Neben Backlink Paketen werden in der Regel auch Social Media Methoden angeboten, um auch in den sozialen Netzwerken erfolgreich zu agieren und mehr Likes zu erhalten. Die erstmalige Beratung sollte kostenlos sein. Des Weiteren ist es wichtig, dass es einen guten Kundendienst gibt, der zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar ist.